Vorübergehende Ausfuhr





Wenn Sie Ihre Waren nur für einen bestimmten Zeitraum, z.B. Für Messen oder passive Veredelung, aus der EU ausführen möchten, gibt es hierfür grundsätzlich 2 Möglichkeiten:

Deklaration der vorübergehenden Ausfuhr auf der Zoll- Ausfuhranmeldung.

Die Ware kann dann später unter Vorlage dieser Ausfuhranmeldung wieder zollfrei und EUST-frei eingeführt werden.

Versand per Carnet-ATA (vorübergehende Ausfuhr)

Das Carnet ATA ist ein Dokumentenheft, das von der zuständigen IHK ausgegeben wird und dem im Rahmen des A.T.A Übereinkommens momentan etwa 70 Staaten angeschlossen sind. Das Carnet A.T.A Heft begleitet die   Ware bis zur Wiedereinfuhr in die EU und muß schlußendlich bei der IHK zurückgegeben und damit geschlossen werden.

Das Verfahren per Carnet A.T.A bietet einer temporären Ausfuhr wie unter A.) einen entscheidenen Vorteil. Die Ware kann in den angeschlossenen Drittländern abgabenfrei eingeführt werden, ohne dort erneut einer Zollabwicklung auf der Basis einer temporären Einfuhr unterzogen werden zu müssen.
Ebenso kann die Ware zwischen den angeschlossenen Ländern unkompliziert hin und hergeschickt werden, ohne das jedes Mal eine Ausfuhrabwicklung im Versandland und eine Einfuhrabwicklung im Empfangsland durchgeführt werden muß. Es muß dafür nur vorab geklärt und im Carnet A.T.A ausgeführt werden, in welche Länder die Ware eingeführt werden soll. Interessant wird das beispielsweise bei Wandermessen bei denen es ständig zu einer vorübergehenden Ausfuhr kommt.

Die Gültigkeitsdauer des Carnet A.T.A beträgt 1 Jahr. Spätestens dann muß die Ware wieder zurück in die EU.

Weitere Beispiele  für den Einsatz des Carnet A.T.A Verfahrens:

  • Messen
  • Waren für sportliche Veranstaltunge
  • Ausrüstung für Rundfunk und Fernsehen
  • Waren für kulturelle Veranstaltungen z.b. Konzerte

Waren die zur passiven Veredelung bestimmt sind können nicht mit dem Carnet A.T.A versand werden, das sie das Drittland nicht im selben Zustand verlassen, wie sie eingeführt worden sind.

Weitere Informationen zum Carnet A.T.A. Verfahren auf der Seite der

deutschen Zollbehörden

Ein persönliches Gespräch bringt oft mehr Aufschluß als das Studieren von Dokumenten und Webseiten. Aus diesem Grund haben wir ein Servicetelefon eingerichtet. Sie können uns Mo- Fr. ab 9.00 bis 16.00 Uhr erreichen. Die Beratung ist kostenfrei.

Sie können uns natürlich auch über das Kontaktformular auf der rechten Seite erreichen.